Zorniger


Zorniger
1. An Zornigen ist kein Ehr zu erjagen.Petri, II, 18.
2. Dem zornigen seind die händ an die zungen gebunden.Lehmann, 925, 27.
»Wenn er zornig wird, so schlägt er gleich zu, er treff das schuldig oder vnschuldig.«
3. Dem zornigen sol man das schwert nemen, nit geben.Franck, I, 68a; Körte, 7161a.
Denkspruch des römischen Kaisers Theodosius d. Gr. Die Denksprüche der folgenden Kaiser sind: Das Höchste fällt unvermuthet (Arcadius). Uebel erworben, geht übel zu grunde (Honorius). Man muss der Zeit nachgeben (Theodosius II.). Friede ist besser als Krieg (Martian). Gnade ist des Königs Schutzwehr (Leo I.). Der Neid schadet nicht (Basilicus). Freiheit ist eine unschätzbare Sache (Justinus II.). Das Glück ist leichter zu finden, als zu behalten (Phocas). Der Sieg kommt von Gott (Heraclius). Was geschwind entsteht, geschwind zu Grunde geht (Constantius IV.). Viele haben zu viel, niemand genug (Justinian II.). Schön ist der Einklang des Herzens und des Mundes (Le-
ontius). Das Glück nimmt schnell zurück, was es gegeben (Philippicus Bard.). Geduld ist das Heilmittel der Uebel (Theodosíus III.). Die verborgenen Feinde sind die schlimmsten (Leo III, Isaur.). Wozu das Glück, wenn du dich dessen nicht bedienst (Leo IV.). Einem Weibe gebieten, ist eine verzweifelte Sache (Constantius Porph.) (S. ⇨ Wunde 31.) (Kornmann, IV, 113.) – Die Russen: Einem Zornigen gib kein Messer in die Hand. (Cahier, 1927.)
Böhm.: Zuřivémn nože nedávej. (Čelakovsky, 114.)
Dän.: Man skal ey fly den vreed sverd i haand. (Prov. dan., 566.)
Lat.: Eripere telum, non dare irato, docet. (Franck, I, 68a; Philippi, I, 134; Gaal, 1803.) – Ne serum igni. (Sailer, Sprüche, 115, 75.)
4. Der zornig geht auff wîe ein teig.Lehmann, 924, 20.
»Der Franzose hat die Redensart: Je ferai une chanson, weil früher das Volk dem Hof und dem Adel gegenüber kein Mittel hatte, seinen Zorn anders geltend zu machen, als in Spottliedern, die eine Zeit lang die Stelle der Opposition und Presse vertraten.« (Venedey, 143.)
5. Der zornig hat sein Sinne biss auf fünff.Lehmann, 925, 27; Simrock, 12146; Sailer, 105.
Der Osmane: Der Zornige ist schlimmer als der Rasende. (Schlechta, 285.)
Mhd.: Des mannes wilze ein ende hât, swenne in grôzer zorn bestât. (Freidank.) (Zingerle, 182.)
6. Der Zornig hört nicht auf vernünftig Wort.
Port.: Homen apoixonado, naõ admitte conselho. (Bohn I, 279.)
7. Der zornig ist nit bey jm selbs.Franck, I, 69a.
Lat.: Homo extra, corpus suum est iratus. (Franck, I, 69a; Philippi, I, 180.)
8. Der zornig lest sich leicht aussm Sattel heben.Lehmann, 924, 20.
Mhd.: Der zornig kan sich torheit nit weren. (Fastnachtsspiel, 527, 24.)
9. Der Zornig weiss nit, was er redt.Lehmann, 926, 51.
10. Der Zornige gewinnt nichts, als seinen Zorn.
Jüd.-deutsch: Rooges (Zorn) gilt nix. ( Tendlau, 837.)
11. Der Zornige hat's Maass verloren.
Dän.: Vrede gaar ofte for vidt. (Prov. dan.,
565.)
12. Der Zornige ist ein Wahnsinniger auf kurze Zeit.
Dän.: En vred og en galen skiller kun tiden ad. (Prov. dan., 506.) – Mellem en vred og en galen er ingen forskiel uden tiden. (Prov. dan., 413.)
Poln.: U gniéwliwego zawsze wre. (Lompa, 32.)
13. Der Zornige steht am Morgen mit dem Teufel auf, geht den ganzen Tag mit dem Teufel herum und legt sich abends mit dem Teufel nieder. (Prag.)
14. Der Zornige will Eichen ausreissen und Granitsteine zerbeissen.
Dän.: En vred meener at haud kaud gjör mere end han kaud. (Prov. dan., 565.)
15. Ein zorniger setzt gleich Hörner auff gegen freund vnnd feind.Lehmann, 924, 24.
16. Ein Zorniger springt auss der Pfann wie ein vngespalten Kest.Lehmann, 924, 14.
17. Einem Zornigen ist nicht zu glauben.
Lat.: Cupido et ira pessimi consultores. (Sutor, 53.)
18. Einem Zornigen soll man aus dem Wege gehen.
Span.: Del airado un poco te desvia; del callado, toda tu vida. (Cahier, 3271.)
19. Einem Zornigen und einem Feigen ist nicht zu trauen.
Lat.: Iratus etiam facinus consilium putat. (Philippi, I, 112.)
20. Einer ist zornig, und der andere gibt nichts drauf.Blass, 12.
21. Wer von einem Zornigen ein Zeugniss fordert, dem soll ein Blinder die Farben bestimmen.
Lat.: Iratum sine re decet anxia puncta manere. (Reuterdahl, 456.)
Schwed.: Thaen witnar ey wael som wredher aer wtan skael. (Reuterdahl, 456.)
22. Wo der Zornige Kläger und Richter ist, geht das Recht verloren.Wirth, II, 513.
23. Zornige und Narren sind ihre Rächer und Richter.
24. Zornige und Trunkene reden wahr.

Deutsches Sprichwörter-Lexikon . 2015.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Independent Spirit Awards 1991 — Die sechste Verleihung der Independent Spirit Awards fand 1991 statt. Inhaltsverzeichnis 1 Zusammenfassung 2 Gewinner und Nominierte 2.1 Bester Film 2.2 Bester Debütfilm …   Deutsch Wikipedia

  • Zornig — Zornig, er, ste, adj. et adv. 1. In Zorn gerathen, versetzt. Zornig seyn, zornig werden. Auf jemanden zornig seyn. Ein zorniger Mensch. 2. Zum Zorne geneigt. Ein zorniger Mensch. 3. In dem Zorne gegründet, aus demselben herfließend. Ein zorniger… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Julius Harris — Julius W. Harris (* 17. August 1923 in Philadelphia; † 17. Oktober 2004 in Woodland Hills, Los Angeles) war ein US amerikanischer Schauspieler, dessen Karriere vier Jahrzehnte umspannte in mehr als 70 Filmrollen und Fernsehserien.… …   Deutsch Wikipedia

  • SG Sonnenhof Großaspach — Voller Name Sportgemeinschaft Sonnenhof Großaspach e.V. Ort Aspach …   Deutsch Wikipedia

  • Galle — Gallenblase; Gallensekret * * * Gal|le [ galə], die; , n: 1. von der Leber ausgeschiedenes Sekret: die Kranke hat Galle gebrochen. 2. mit der Leber verbundenes Organ, in dem Galle (1) gespeichert wird, die für die Verdauung nötig ist: sie wurde… …   Universal-Lexikon

  • Binkel — Bịn|kel, Bịnkl, der; s, [n] [wohl zu einem Verb mit der Bed. »(zusammen)stoßen, schlagen«] (bayr., österr. ugs.): 1. Bündel. 2. [unangenehmer] Mensch (oft als Schimpfwort): ein zorniger B. * * * Bịn|kel, Bịnkl, der; s, [n] [wohl zu einem Verb …   Universal-Lexikon

  • Binkl — Bịn|kel, Bịnkl, der; s, [n] [wohl zu einem Verb mit der Bed. »(zusammen)stoßen, schlagen«] (bayr., österr. ugs.): 1. Bündel. 2. [unangenehmer] Mensch (oft als Schimpfwort): ein zorniger B. * * * Bịn|kel, Bịnkl, der; s, [n] [wohl zu einem Verb …   Universal-Lexikon

  • Mensch — 1. A verzagte Möntsch isch im Himmel nid sichar. (Bern.) – Zyro, 108. 2. Ach, Mensch, betracht , wie Gott verlacht all deinen Pracht, der in einer Nacht wird zu nichts gemacht. – Gerlach, 9. 3. Ain verkerter mensch richtet hader an vnd ain… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Propaganda — This article is about the form of communication. For other uses, see Propaganda (disambiguation). French Military Propaganda postcard showing a caricature of Kaiser Wilhelm II biting the world (c. 1915) …   Wikipedia

  • Anti-Catholicism — The Christian Martyrs Last Prayer, by Jean Léon Gérôme (1883) …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.